Start News Lokales Bis Ende April keine Kreuzfahrtschiffe in Spaniens Häfen

Bis Ende April keine Kreuzfahrtschiffe in Spaniens Häfen

867
0
TEILEN
Foto: (c) Costa

Seit drei Wochen dürfen in den spanischen Häfen keine Kreuzfahrtschiffe mehr anlegen: Frist jetzt bis 26.04.2020 verlängert

Wegen der Corona-Pandemie dürfen in den spanischen Häfen schon seit gut drei Wochen keine Kreuzfahrtschiffe mehr anlegen. Ein entsprechendes Verbot der Zentralregierung wurde am Donnerstag verlängert. Im offiziellen Gesetzblatt heißt es, dass dies bis zum Ende des Alarmzustandes nicht erlaubt sei. Diese Phase endet vorerst am 26. April, eine Verlängerung wird nicht ausgeschlossen.

Vor dem 13. März waren noch zahlreiche Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma de Mallorca eingelaufen, darunter nicht wenige aus Italien.

Angesichts der grassierenden Coronakrise wirkt der Hafen momentan sehr verwaist. Das Wasser dort ist deswegen inzwischen erheblich klarer geworden. Auch Delfine wurden in der Bucht von Palma bereits mehrfach gesichtet. Zumindest die Natur profitiert von den Beschränkungen des Alarmzustandes.

Weitere Meldungen:

Corona-Krise: Spanien plant Sommer ohne Touristen
Handschuhpflicht in Mallorcas Supermärkten
Wie lange fallen Mallorca-Reisen wegen Corona aus?
Angst um den Mallorca-Sommerurlaub wegen Corona
Nur 50 Prozent der Hotels werden im Sommer auf Mallorca öffnen
EU erhöht Druck auf Fluglinien wegen Rückerstattungen
Premier Sánchez spricht vor dem Parlament von einer „neuen Normalität“
Angst um den Mallorca-Sommerurlaub wegen Corona
Mallorca-Flieger Germanwings vor dem aus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.