Start News Lokales Angst um den Mallorca-Sommerurlaub wegen Corona

Angst um den Mallorca-Sommerurlaub wegen Corona

10288
0
TEILEN
Mallorca-Sommerurlaub
Fällt der Mallorca-Sommerurlaub wegen Corona aus?

Müssen wir uns Sorgen machen dass der Sommerurlaub auf Mallorca wegen der Corona-Krise ausfallen wird?

Normaler Weise planen wir jetzt unseren Urlaub, aber was ist schon normal in diesen Zeiten mit Corona? Viele bangen um die langersehen Mallorca-Sommerurlaub, aber auch der ist inzwischen in Gefahr. Zahlreiche Beschränkungen um Reiseverkehr machen Buchungen des Mallorca-Sommerurlaub zurzeit fast unmöglich. Zwar kann man schon für die Zeit ab 21. Mai auf der Internetseite tui.com eine Woche auf Malle buchen: Hotel Leman, Playa de Palma, sieben Nächte für 537 Euro. Doch das Reise statt finden wird ist eher unwahrscheinlich.

Aktuell gibt es auf Mallorca eine Ausgangssperre und einen spanienweiten Alarmzustand. Urlauber wurden erst vor gut zwei Wochen alle ausgeflogen und auch alle Hotels mussten auf Mallorca schließen. Die Ausgangssperre wurde gerade erst noch einmal um zwei Wochen verlängert und das wird dann auch wohl mindestens bis Anfang Mai so weiter gehen. Die Lockerungen würden aber nicht unmittelbar bedeuten dass auch wieder Urlauber auf die Insel kommen dürfen. Vieles hängt davon ab wie sich die aktuellen Corona-Zahlen in den kommenden Tagen und Wochen entwickeln werden.

Und auch unsere Politiker machen uns in der Mallorca-Sommerurlaub keinen Mut. „Größere Auslandsreisen kann man derzeit auf einer sicheren Basis nicht planen“, warnte NRW-Regierungschef Armin Laschet (59, CDU) gestern alle Bürger vor voreiligen Hotel- und Flugbuchungen. Selbst beim Nachbarn Holland seien deutsche Touristen „derzeit unerwünscht“. In Österreich geht man sogar noch strenger. Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (33, ÖVP) holt noch viel weiter aus: „Solange es keine Impfung oder keine wirksamen Medikamente gibt“, so Kurz, „wird es auch die Reisefreiheit, wie wir sie gekannt haben, nicht geben.“

Wie sind die Chancen auf den Mallorca-Sommerurlaub?

Was von der Politik heißen soll: Sommerurlaub ade, selbst der Herbst ist ungewiss – zumindest wenn es ins Ausland gehen soll!

Die Reisebranche drängt auf Besserung: Es gebe „weiter ein großes Interesse zu verreisen oder ausgefallene Urlaube nachzuholen“, so ein TUI-Sprecher. Und gerade auf Mallorca hätte man die Urlauber bitter nötig. In den ersten drei Wochen der Ausgangssperre machte die Touristikbranche auf Mallorca & Co. einen Verlust von rund 330 Millionen Euro. Und ein Ende ist nicht in Sicht wenn man den Experten Glauben schenken kann.

Bundesärztekamm-Präsident Klaus Reinhardt (59) zur „WAZ“: „Ich glaube nicht, dass die Deutschen in diesem Sommer schon wieder Urlaubsreisen machen können. (…) Dieser Sommer wird anders. Wir werden wohl nicht wie gewohnt ins Auto, in den Zug oder ins Flugzeug steigen und in die Ferien fahren.“

Das Ganze scheint auch realistisch zu sein. Man muss bedenken das nicht alle Länder gleichzeitig die Beschränkungen aufheben werden können, ja nach aktueller Lage in den Ländern. Dann kommt auch dazu, dass ein Lockerung der Maßnahmen nicht heißt, dass auf einmal alle Beschränkungen aufgehoben werden. Selbst wenn die massiven Einschränkungen nach Ostern wieder schrittweise gelockert werden sollten, werde die Corona-Pandemie das Land noch bis zum Sommer beschäftigen. Urlaubsländer wie Spanien oder Italien werden die Pandemie und die damit einhergehenden Probleme bis dahin noch nicht soweit gelöst haben, dass Tourismus wieder möglich sei.

Was soll man auf jeden Fall beachten wenn man jetzt seinen Mallorca-Sommerurlaub bucht?

Wer jetzt bucht muss auch jetzt zahlen. Egal ob die Reise nach Mallorca stattfindet oder nicht. Das Geld gibt es in den meisten Fällen nicht zurück und dann bekommt man einen Gutschein. Ob man den dann noch einlösen kann ist in einigen Fällen Glückssache. Wie schnell das gehen kann zeigt die Pleite von Thomas Cook oder gestern erst das AUS der Germanwings.

Aber nicht nur Reisende haben an der aktuellen Situation zu knabbern. Auch die Veranstalter haben es schwer. Viele Reisende wollen ihr Geld zurück haben, was gerade kleine Unternehmen schnell in finanzielle Bedrängnis bringen kann. Daher kam die Idee auf, dass es Veranstaltern zunächst erlaubt sein soll, Gutscheine auszustellen.

Unser Fazit: Wenn möglich so spät wie möglich den Mallorca-Sommerurlaub buchen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.