Start News Lokales Weniger Bergrettungen auf Mallorca

Weniger Bergrettungen auf Mallorca

163
0
TEILEN
Wanderer von Hubschrauber der Guardia Civil gerettet

Weniger Bergrettungen auf Mallorca

In diesem Jahr ist die Zahl der Bergrettungseinsätze auf Mallorca deutlich zurückgegangen. Seit Januar gab es gerade einmal rund 50 Einsätze für die Bergretter.

Im Jahr 2019 war es im vergleichbaren Zeitraum doppelt so viel. Und 100 mal mussten die Bergretter ausrücken. Die Ursache dafür liegt hauptsächlich daran, dass in diesem Jahr deutlich weniger Touristen auf Mallorca sind und somit auch weniger Wanderer in den Bergen unterwegs sind.

Noch an diesem Wochenende hat die Guardia Civil zwei geglückte Einsätze vermeldet. Am Sonntagmorgen gelang es den Beamten einen Mann in der Nähe von Pollenca zu retten, nachdem der seit Freitag als vermisst gemeldet wurde. Bei einem weiteren Vorfall auf dem Puig Galatzó wurden zwei Wanderinnen und ihre Hunde sicher geborgen. 

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.