Start Magazin Ballermann-Polonaise könnte nun teuer werden

Ballermann-Polonaise könnte nun teuer werden

1618
0
TEILEN
© Mallorca-OK/Jürgen Brosda


Die verhinderte Mallorca-Polonaise am 1. Mai in El Arenal hat jetzt ein behördliches Nachspiel. Die Stadt Palma hat ein Verfahren eröffnet.

Für den Aufruf zur verhinderten Polonaise beim Saisonstart an der Playa de Palma auf Mallorca sollen die mutmaßlich verantwortlichen Gastronomen Geldstrafen bezahlen. Ein entsprechendes Verfahren sei eingeleitet worden, war aus dem Rathaus zu erfahren.

Falls es im Lauf des Sommers erneut Probleme geben sollte, ist sogar von bis zu 40.000 Euro Buße die Rede. Im Fokus stehen dabei besonders die Großdiskothek “Bierkönig” und das kleine Lokal “Deutsches Eck” von Michael Bohrmann. Den Betreibern wird vorgeworfen, systematisch “illegale Massenbesäufnisse” organisiert zu haben.

Zum einen geht es dabei um die im letzten Moment abgesagte Polonaise Anfang Mai, zum anderen um eine Strandparty Ende April. Wie streng diese beiden Vorfälle tatsächlich geahndet werden sollen, und ob dafür überhaupt die Gastronomen verantwortlich gemacht werden können, ist allerdings noch unklar.

 

Tourismusminister Biel Barceló und Bürgermeister José Hila hatten bei einer Pressekonferenz hartes Durchgreifen gegen den “Sauftourismus” angekündigt.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.