Start News Lokales Palma de Mallorca zweitteuerste Stadt Spanien

Palma de Mallorca zweitteuerste Stadt Spanien

698
0
TEILEN

Nur in Las Palmas auf Gran Canaria sind die Preise in den Supermärkten noch teurer als in Mallorcas Inselhauptstadt Palma de Mallorca

Mallorcas Hauptstadt Palma ist im Spanienvergleich eine der teuersten Städte was den täglichen Konsum betrifft. Zusätzlich hat die Coronakrise die Preise in den Supermärkten weiter ansteigen lassen. Im vergangenen Jahr verteuerten sich Grundnahrungsmittel um fast drei Prozent.

Palma de Mallorca wird nur von Las Palmas auf Gran Canaria übertroffen. Barcelona liegt preislich mit der Balearenhauptstadt gleichauf.

Die Ergebnisse gehen aus einer Studie der Verbraucherorganisation OCU hervor. In einer breit angelegten nationalen Untersuchung wurden Supermärkte in 65 spanischen Städten unter die Lupe genommen.

Ergebnisse der Studie zeigen, dass frische Produkte preislich mit vier Prozent am meisten angestiegen sind. Vor allem Obst und Gemüse waren davon betroffen. Nur sogenannte „No-Name-Konserven“ gingen preislich runter, Markenprodukte im Gegensatz wurden teurer.

Die Regionen Castilla-León, Murcia, Extremadura, Asturien, Galicien und Andalusien sind vergleichsweise günstig. Regionen wie Katalonien und das Baskenland sowie die Kanaren und die Balearen zählen zu den teuersten Gebieten.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.