Start News Immobilienpreise auf Mallorca sind im September gestiegen

Immobilienpreise auf Mallorca sind im September gestiegen

1203
0
TEILEN

Der Negativtrend auf dem Immobilienmarkt auf Mallorca scheint entgültig zu Ende zu sein. Ungebrochen stark ist nach wie vor die Nachfrage aus dem Ausland nach gut gelegenen Ferienimmobilien auf Mallorca und ihren Schwesterinseln.

Nach Angaben der spanischen Notarkammer stieg die Anzahl der Immobilienverkäufe an Nicht-Residenten auf den Balearen im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 36,4 Prozent. Experten begründen das hohe Interesse aus dem Ausland mit der Liberalisierung der Ferienvermietung, der guten Erreichbarkeit der Inseln und der wertstabilen Preissituation.

Auch in diesem Jahr brach Mallorca bei den Besucherzahlen alle Rekorde, allein im August zählte der Flughafen Palma knapp 3,8 Millionen Passagiere. So erstaunt es wenig, dass auch die Zahl derjenigen konstant steigt, die sich auf ihrer Lieblingsinsel eine Ferienimmobilie kaufen. Porta Mallorquina kann diesen Trend bestätigen, 2014 wird wohl das erfolgreichste Jahr der knapp zehnjährigen Firmengeschichte werden.

„Vor allem Ferienwohnungen im Preisbereich von rund 350.000 Euro werden derzeit stark nachgefragt. Die Vermarktungszeiträume in diesem Segment sind bei attraktiven Lagen derzeit extrem kurz”, berichtet Jan Diedrich, Leiter Vertrieb & Marketing bei Porta Mallorquina Real Estate.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.