Start News Lokales Deutscher Drogendealer auf Mallorca verhaftet

Deutscher Drogendealer auf Mallorca verhaftet

356
0
TEILEN
Policia Nacional
Bild: Adobe-Stock

Ein deutscher Drogenhändler wurde bei einer Razzia im Problemviertel von Palma de Mallorca festgenommen

Am vergangenen Donnerstag erregte die Nationalpolizei Aufsehen, nachdem sie erfolgreich eine Razzia im Stadtteil Camp Redó in Palma durchgeführt hatte. Die Beamten durchkämmten das Viertel und deckten dabei drei Verkaufsstellen für Marihuana, Haschisch und Kokain auf. Zwei Männer, ein 50-jähriger Spanier und ein 44-jähriger Deutscher, wurden wegen Drogenhandels festgenommen.

Die Ermittlungen wurden durch Hinweise und Beschwerden von Anwohnern initiiert, die auf die mutmaßlichen Drogendealer hinwiesen. Die steigende Anzahl von Drogenkäufern in der Nachbarschaft veranlasste die Bewohner dazu, die Polizei zu informieren. Besonders die Straßen Cotlliure, Juan de Austria, Felip II und Passatge de Can Fosser waren Gegenstand intensiver Beobachtungen aufgrund einer auffällig hohen Konzentration von Personen während der Überwachung.

Mehr als 50 Beamte, darunter die Präventions- und Reaktionseinheit (UPR), die Kriminalpolizei sowie eine Hundestaffel, durchsuchten Camp Redó und konfiszierten verschiedene Drogen sowie erhebliche Mengen Bargeld. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Operation aus der Luft.

Die Situation spitzte sich zu, als die Polizei das Viertel nach der Aktion verlassen wollte. Mehrere Familienmitglieder der mutmaßlichen Dealer bewarfen die Fahrzeuge der Bereitschaftspolizei mit Steinen und beleidigten die Beamten massiv. Mit Schutzschilden und Helmen ausgestattet, sorgten die Einsatzkräfte schließlich für Ordnung und setzten dabei auch Polizeiknüppel ein. Nach der Aktion sollen die Einsatzkräfte von den Anwohnern unter Jubel und Applaus verabschiedet worden sein. Die Polizei gab bekannt, dass die Ermittlungen weiterhin laufen und weitere Verhaftungen nicht ausgeschlossen seien.

Das ist auch interessant


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.