Start News Lokales Am Ballermann gehen die Lichter aus

Am Ballermann gehen die Lichter aus

15265
0
TEILEN
Ruhe auf der Bierstraße

In Mallorcas Partyhochburg dem Ballermann soll ein wenig Party zurückkehren: In der Bier- und der Schinkenstraße dürfen Bars und Restaurants seit ein paar Tagen wieder öffnen

Seit dem 15. Oktober diesen Jahres dürfen die Restaurants und anderen Lokalitäten in der Bierstraße und der Schinkenstraße an der Player de Palma auf Mallorca wieder öffnen. Doch die meisten Geschäfte bleiben geschlossen, denn es sind keine Urlauber und Touristen mehr da. An der Player de Palma ist es so leer wie schon seit 40 Jahren nicht mehr. Es sind nur noch 10 Prozent der Hotels geöffnet und somit bleiben den Restaurants und Bars natürlich auch die Gäste aus.

Normalerweise wäre jetzt zu dieser Zeit hier noch Jubeltrubel und Heiterkeit weil viele Ballermann Fans dann zum so genannten Closing kommen. In diesem Jahr gibt es nur gähnende Leere.

Leere Strände auf Mallorca
Leere Strände auf Mallorca

Nur ein einziges Lokal wagt den Neustart nach der dreimonatigen Zwangspause: “Et Dömsche” will mit kölscher Musik Gäste anlocken. Doch niemand steht an der Theke. Um 22 Uhr, wenn normalerweise erst die Stimmung unter den Partyurlaubern hochköchelt, schließt der Besitzer die Tür.

Ob das jetzt der Tod für die Party Location auf Mallorca ist wird sich erst im kommenden Jahr zeigen. Dann werden wir sehen welche Location wieder öffnen und welche dauerhaft geschlossen bleiben.

Die Wirte an der Playa de Palma machen der Regionalregierung der Balearischen Inseln schwere Vorwürfe. Ihrer Meinung nach hätten die Lokale in der Bier- und der Schinkenstraße niemals geschlossen werden dürfen. Der zuständige Minister hätte die Partyexzesse dort im Sommer nur als Scheinargument genutzt, um den Partytourismus zu vertreiben, der ihm schon länger ein Dorn im Auge gewesen sei.

Viel zu heiß auf Mallorca
Partytempel geschlossen und viel Platz für die Einheimischen

An dem Argument ist etwas dran, denn schon seit mehr als fünf Jahren versucht man auf Mallorca an die Playa de Palma von den so genannten Partyexzessen der deutschen Ballermann Touristen zu befreien. Politisch hat man das bisher nicht erreicht, aber Corona könnte das nun schaffen.

Und so haben die Einheimischen Mallorcas berühmtesten Strand, der gleich hinter der Bierstraße liegt, fast für sich alleine. Tagsüber nehmen viele ein Sonnenbad, andere nutzen die 4,5 Kilometer lange Playa für ausgiebige Spaziergänge.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.