Start Magazin Wie sicher ist Mallorca als Reiseziel?

Wie sicher ist Mallorca als Reiseziel?

4261
0
TEILEN
Mallorca

Wie sicher ist Mallorca gegen den Terror gerüstet? Wir machen den Check für Euch

Mehr Polizei für mehr Sicherheit

Immer wieder suchen sich feige Terroristen gerade Urlaubsziele aus, um möglichst viele Menschen zu töten. London , Marseille, Paris , Brüssel und Berlin … Wie sicher ist Mallorca? Schon seit dem vergangenen Jahr gilt in ganz Spanien die Terrorwarnstufe 4 von 5. Polizei und Armee in Spanien bekommen in dieser Situation besondere Aufgaben.

Unteranderem werden die Häfen von der Policía Nacional besonders überwacht. Das trifft auch für die Yachthäfen zu.Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtete, werden seit dem Beginn der Saison auf Mallorca, nun wieder verstärkt Kontrollen auch an den kleineren Yachthäfen vornehmen.Grund für die Kontrollen ist, dass man genau darüber informiert ist wer hier ein und ausreist. Vor allem will man die illegale Einreise unterbinden.

Auch Schiffe und Yachten können von den Beamten der Policía Nacional überprüft werden. So will man sicherstellen, dass keine potentiellen Gefährdungslagen entstehen können.

Die Policía Nacional und die Guardia Civil haben ihre Kräfte auf Mallorca und den Nachbarinseln deutlich aufgestockt. Das ist aber nichts Ungewöhnliches, dann war auch schon den vergangenen Jahren so.

Mallorca steuert auf eine neue Rekordsaison zu

Schon immer galt sie als die Lieblingsinsel der Deutschen, doch nie zuvor zwangen sie die Touristenmassen so sehr in die Knie wie im vergangenen Jahr. Und auch dieses Jahr scheint der Touristenansturm ungebrochen – die Zahlen könnten den Rekord des letzten Sommers sogar brechen.

Was wünscht sich der Ottonormalverbraucher für seinen Sommerurlaub? Sommer, Strand und Meer – und dazu vielleicht ein kühles Bier in der Hand. Seit Jahrzehnten bietet sich dafür kaum ein Reiseziel so gut an wie Mallorca. Nennenswerte Konkurrenz bekam es nur von den muslimisch-geprägten Mitwettbewerbern Tunesien, Ägypten oder auch der Türkei.Doch aufgrund verschiedener Faktoren, darunter politische Unruhen oder Terroranschläge, meiden immer mehr Deutsche diese Länder.

Aus diesem Grund ist Mallorca so voll und dass stellt die Sicherheitskräfte auf Mallorca vor neue Aufgaben. Die Insel ist zum lohnenden Anschlagsziel geworden und mit dem Hauptanteil mit britischen und deutschen Urlaubern hat man genau die Zielgruppe des IS-Terrorismus.

Seit dem vergangenen Jahr hat man auf den Balearen ein ganz anderes Auge für die Sicherheit. Als im letzten Jahr im August eine herrenlose Aktentasche in der Nähe des Kreuzfahrtterminal im Hafen von Palma gefunden wurde hat man die Bedrohung professionell und schnell gelöst.

Die Gemeinden schützen ihre öffentlichen Plätze bei Veranstaltungen inzwischen ähnlich wie in Deutschland mit Betonsperren.

Fazit zur Lage

Es ist auf Mallorca nicht gefährliches als in Hamburg , Berlin, Brüssel oder London. Die spanischen Sicherheitskräfte sind wachsam und arbeiten professionell. Vielleicht haben sie sogar den Vorteil, dass sie mehr Erfahrungen haben durch den Jahrzehnte langen Kampf gegen die ETA.

Die Sicherheitsdienste in Spanien beobachten die islamistische Szene intensiv und tauschen sich natürlich mit ihren Partnern aus. Im vergangenen Jahr wurde auf Mallorca ein Unterstützer und Anwerber des IS verhaftet und bereits verurteilt.

Alle diese Aspekte schützen einem natürlich nicht zu hundert Prozent. Man sollte schon wachsam sein, so wie zu Hause in Deutschland auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here