Start News Lokales Deutsche Regierung will Mallorca-Urlauber bestrafen

Deutsche Regierung will Mallorca-Urlauber bestrafen

9132
0
TEILEN

Die Verschärfung der Einreisebeschränkungen und der neuen Quarantäneregeln macht Mallorcaurlaub für Arbeitnehmer unmöglich

Die deutsche Regierung will auf jeden Fall erreichen dass ihre Bürger nicht mehr in Risikogebiete reisen. Damit soll eine zweite Corona-Welle in Deutschland verhindert werden. Zu diesem Zweck verschärfte sie die Einreisebeschränkungen für Rückkehrer aus Risikogebieten, wie etwa Mallorca.

Wer jetzt von Mallorca zukünftig nach Deutschland zurückkehrt muss eine 14-tägige Quarantäne ein planen. Die Zeit der Quarantäne muss der Arbeitgeber nicht in Form einer Lohnfortzahlung finanzieren. Entweder der Rückkehrer hat ausreichend Urlaubstage zur Verfügung oder muss unbezahlten Urlaub beantragen.

Die Quarantäne kann früher beendet werden. Nach fünf Tagen nach der Rückkehr kann ein Corona Test gemacht werden. Fällt dieser negativ aus kann die Quarantäne jetzt beendet werden. Man sollte beachten dass auch der Test bis zu zwei Tage dauern kann. Minimale Zeit die man einplanen muss beträgt somit sieben Tage wenn man nicht mit dem Coronavirus infiziert ist.

Der Tourismus auf Mallorca ist von diesen Regeln der deutschen Regierung schockiert. Auf absehbare Zeit wird es so gut wie keinen Tourismus mehr auf der Insel geben. Für dieses Jahr kann man getrost die Pforten der Hotels schließen.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.