Start News Lokales 700 Euro Strafe für Taxifahrer

700 Euro Strafe für Taxifahrer

260
0
TEILEN
Taxifahrer

Ein Taxifahrer, der einen Fahrgast an der Playa de Palma um einige Euro betrogen hat, wurde mit einer Strafe von 700 Euro belegt

Sofortige Bestrafung erfährt, wer kleine Sünden begeht – in diesem Fall durch das Rathaus von Palma. Ein Taxifahrer auf Mallorca wurde dazu verurteilt, 700 Euro Strafe zu zahlen, da er angeblich einen Fahrgast an der Playa de Palma mit überhöhten Tarifen getäuscht hat. Diese Information stammt aus einer Pressemitteilung des Ajuntament vom Dienstag, den 7. November.

Am 8. August soll der Taxifahrer einen Fahrgast an der Meerespromenade der deutschen Urlauberhochburg aufgenommen und sich in Richtung der zweiten Meereslinie begeben haben. Die Polizei beobachtete, wie der Tarif 4 auf dem Dach des Taxis aufleuchtete. Gemäß der Pressemitteilung wird dies als Regelverstoß betrachtet.

Der Tarif 4 wird üblicherweise für Überlandfahrten in der Nacht, an Feiertagen und am Wochenende verwendet. Möglicherweise hätte der Taxifahrer stattdessen den Tagestarif wählen sollen, der pro Kilometer um 16 Cent günstiger ist (1,16 Euro statt 1,32 Euro). Da das genaue Fahrtziel unbekannt ist, bleibt offen, ob es tatsächlich eine Überlandfahrt war. Dies wäre der Fall gewesen, wenn das Taxi die nahe Grenze zu Llucmajor passiert hätte. Der Stadttarif ist deutlich preiswerter und beträgt tagsüber 0,98 Euro pro Kilometer sowie im Nachttarif 1,16 Euro.

Gemäß der Pressemitteilung war die Fahrt angeblich sehr kurz. Der Überlandtarif tritt normalerweise in Kraft, wenn die Stadtgrenze überschritten wird. Der Taxifahrer stellte dem Fahrgast offenbar 15 Euro in Rechnung. Da der Mindestfahrpreis selbst im günstigsten Tarif 3,15 Euro beträgt, hält sich der ergaunerte Betrag in Grenzen. Es bleibt jedoch unklar, wie oft der Taxifahrer bei seinen Fahrten den falschen Tarif gewählt hat.

Die Stadt identifiziert in seinem Fehlverhalten gleich zwei Regelverstöße, die jedoch nicht im Detail erklärt werden. Für das als schwerwiegend eingestufte Vergehen wird eine Strafe von 600 Euro verhängt, während für das als leicht eingestufte Vergehen 100 Euro zu zahlen sind. Laut der Pressemitteilung habe der Taxifahrer nicht nur den Ruf seiner Branche beeinträchtigt, sondern auch das Ansehen der Stadt beschädigt.

Das ist auch interessant


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.