Start News Lokales Wo stehen schon Strandliegen und -schirme auf Mallorca?

Wo stehen schon Strandliegen und -schirme auf Mallorca?

370
0
TEILEN

Strandliegen und Sonnenschirmen am Strand: Wo sie bereits vorhanden sind und wo nicht auf Mallorca

Die Hochsaison hat auf Mallorca begonnen, doch nicht überall verläuft die übliche allmähliche Bereitstellung von Mietliegen und -schirmen reibungslos. Dies trifft insbesondere auf die berühmte Playa de Muro zu. Die örtliche Gemeinde gibt an, immer noch nicht zu wissen, wie viele Liegen und Schirme sie aufstellen darf. Verantwortlich dafür ist die Küstenschutzbehörde in Madrid . Im vergangenen Jahr ließ diese kurzerhand 300 Schirme und 750 Liegen entfernen, die bereits aufgestellt worden waren. Dies führte im Sommer dazu, dass den vielen Urlaubern nicht ausreichend solche Utensilien zur Verfügung standen. Die Gemeinde Muro plant für die aktuelle Saison angesichts der steigenden Nachfrage, deutlich mehr Liegen und Schirme als im Vorjahr zu platzieren, und hat dies offiziell bei der Küstenschutzbehörde beantragt. Ob dieser Antrag erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten.

In Calvià, wo ebenfalls viele Deutsche ihren Urlaub verbringen, gibt es ähnliche Probleme wie in Muro. An emblematischen Stränden wie der Playa de Santa Ponça standen am Mittwoch immer noch keine Mietliegen und -schirme zur Verfügung. Wenn es dann bald soweit ist, kostet das Zweier-Liegenpaket plus Schirm dort 19,50 Euro. Der Nachbarstrand Camp de Mar, der zur Gemeinde Andratx gehört, wurde dagegen bereits wie üblich ausgestattet.

Auch am Strand von Alcúdia sind die Kosten gestiegen: Pro Liege werden dort nun nicht mehr wie im Vorjahr 6,50 Euro, sondern 9,10 Euro fällig, eine Steigerung um 40 Prozent.

Was die Playa de Palma betrifft, läuft dort bezüglich Liegen und Schirme alles recht reibungslos im Vergleich zu den Vorjahren. Dies liegt daran, dass die Stadtverwaltung den Vertrag mit der Konzessionärsfirma Mar de Mallorca schon vor geraumer Zeit um ein Jahr verlängert hat. Man zahlt bereits sechs Euro pro Liege oder Sonnenschirm – oder für zwei Liegen samt einem „sombrilla“ 16 Euro.

Auch im Nordosten geht alles seinen gewohnten Gang: Während der Strand von Canyamel bereits mit Schirmen und Liegen ausgestattet ist, können sich Feriengäste dank einer neuen Konzession auf immerhin 400 zusätzliche Liegen an der paradiesischen Cala Agulla freuen. Auch am Strand von Cala Millor, dem Ferienziel vieler deutscher Familien, ist alles für die Gästescharen vorbereitet.

Neben Liegen und Schirmen sowie den seit dem 1. Mai im Einsatz befindlichen Rettungsschwimmern gibt es auch eine Bewegung in Bezug auf das Rauchen an den Stränden der Insel. Am kilometerlangen Abschnitt 2 der Playa de Muro ist das Rauchen bis zum 31. Oktober untersagt. Diese Maßnahme ist Teil des internationalen Kampfes gegen den Nikotinkonsum und unterstreicht die Bedeutung rauchfreier Strände. Im vergangenen Jahr gab es auf den Balearen immerhin 28 Strände dieser Art, neun mehr als im Jahr 2022.

Das ist auch interessant


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.