Start Magazin Gesellschaft Wie groß ist die Erdbebengefahr auf Mallorca?

Wie groß ist die Erdbebengefahr auf Mallorca?

12429
0
TEILEN

Diese Frage zu beantworten ist einfach: Ja, auch auf Mallorca kann es Erdbeben geben. Und zwar gar nicht so selten. In den letzten 400 Jahren wurden auf den Balearen 55 Erdbeben gemessen. Mit modernen Messmethoden wären es wahrscheinlich noch deutlich mehr.

Das letzte auf Mallorca hatte eine Stärke von nur 2,5. Die Erde bebte am 26.7.2010 in der Bucht von Alcúdia. Ein Erdbeben im Januar 2010 erreichte die Stärke 3,2 auf der Richterskala. Diese Beben waren schwach, aber die Geschichte zeigt, dass auf der Sonneninsel auch stärkere Beben möglich sind. Vor genau 160 Jahren, im Jahr 1851 bebte die Erde unter Portol, in der Nähe von Palma. Das Beben war ähnlich stark wie das in Lorca bei Murcia. Zwar kamen damals keine Menschen ums Leben, aber viele Gebäude wurden beschädigt, darunter auch große Teile der Fassade über dem Haupttor der Kathedrale von Palma, die danach wieder aufgebaut werden musste.

Solche Beben sind allerdings auf den Balearen selten. In den letzten 50 Jahren gab es keine Erschütterung, die die Stufe vier auf der Richterskala überschritten hat. Bisher gab es auf den Inseln überhaupt erst einen Toten durch ein Erdbeben. Ein Mann starb im Tramuntana-Gebirge durch einen Erdrutsch, der durch das berühmte Lissabon-Erdbeben im Jahr 1755 ausgelöst wurde, das bis auf die Insel zu spüren war. Es hatte eine Stärke von 8,5 bis 9 und riss auf der iberischen Halbinsel bis zu 100.000 Menschen in den Tod. Geologen schätzen die seismische Aktivität auf den Balearen direkt allerdings als gering bis mäßig ein.

Das Beben in Lorca bei Murcia, war allerdings auch nicht besonders stark. Ungewöhnlich war aber, dass das Epizentrum in nur etwa fünf Kilometern Tiefe lag und so seine ganze Kraft in der Stadt entfalten konnte. Dadurch wurden viele Gebäude zerstört und mindestens neun Menschen getötet und 167 verletzt.

Eine weitere Gefahr auf den Inseln sind Tsunamis.

Aber ein Phänomen, das nur alle paar Jahrhunderte, dann aber mit verheerender Wirkung auftritt, scheint die Politiker nicht zur Eile zu treiben.

Forscher fordern immer wieder dass Vorbereitungen getroffen werden müssen. Bisher stießen sie in Spanien allerdings auf taube Ohren.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.