Start News Lokales Wann darf die Fluggesellschaft den Transport verweigern?

Wann darf die Fluggesellschaft den Transport verweigern?

940
0
TEILEN

Bereits am Flughafen kann die Reise nach Mallorca ein frühzeitiges Ende finden – welche Gründe gibt es für einen Ausschluss vom Flug?

Man hat seine Koffer gepackt und freut sich auf den nächsten Mallorca Urlaub. Alles ist organisiert das Taxi bringt dann zum Flughafen und dann das: man darf nicht mit fliegen weil die Fluggesellschaft die Beförderung verweigert. Ist das rechtens? Ja das ist rechtens nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fluggesellschaften gibt es entsprechende Ausschlusskriterien. Welche das im Einzelnen sind haben wir euch hier erklärt:

  • Die Fluggesellschaft kann die Beförderung des Fluggastes verweigern wenn die Kleidung des selben anstößig ist. Wer also in den Augen der Fluggesellschaft zu knapp bekleidet ist darf das Flugzeug nicht betreten. Gerade auf Mallorca Flügen könnte das des Öfteren der Fall sein. Durchsichtige Tops die mehrere ahnen lassen aber auch zu kurze Hotpants oder Röcke die anstößig sein könnten geben der Fluggesellschaft den Grund, den Gast von der Reise auszuschließen. In der Regel schließen aber nur Fluggesellschaften aus dem arabischen Raum solche Fluggäste aus. Wer Mallorca reisen möchte mit dem Flugzeug wird sicherlich auf Eurowings oder Ryanair zurückgreifen. Hier sind die Regeln nicht so streng.
  • Ein weiterer Ausschluss Grund ist der Körpergeruch. Das nicht eindeutig definierte „Wohlbefinden“, welches sich bei Ryanair und Lufthansa in den Beförderungsbedingungen findet, kann auch durch Körpergeruch beeinträchtigt werden. Wenn sich beispielweise ein Fluggast über den Körpergeruch seines Sitznachbarn beschwert, kann die Crew den streng riechenden Passagier dazu auffordern, beispielsweise die Kleidung zu wechseln oder auf anderem Wege den Geruch zu beseitigen. Weigert sich der Fluggast diesen extremen Geruch ab zu stellen, kann die Fluggesellschaft ihn vom Flug ausschließen. Während des Fluges natürlich nicht aber das ganze könnte für spätere Flüge Auswirkungen haben.
  • Ein Ausschluss eines Fluggastes auf eine Mallorca Flug gibt der Klassiker. Immer wenn Alkohol oder Drogen mit dem Spiel sind kann die Airline den Transport verweigern. Und gerade hier auf den Flügen nach und von Mallorca gibt es schon eine Reihe Flug gestern die als Party Touristen etwas über den Durst getrunken haben. Sie müssen nicht befördert werden.
  • Verhaltensauffällige Personen, auch hier sind meistens wieder Alkohol und Drogen mit dem spielen, können schon am Flughafen aussortiert werden und von dem gebuchten Flug ausgeschlossen werden. Aggressives Verhalten kann von Fluggesellschaften als Sicherheitsrisiko bewertet werden, welches die Crew dazu veranlasst, einen Urlauber nicht in den Flieger zu lassen. Laut den Bestimmungen von EasyJet fällt darunter auch das Aussprechen von Sicherheitsbedrohungen. Ebenso werde der Flug verwehrt, wenn man eine Gefahr für sich selbst darstelle. 
  • Auch wer seine Dokumente nicht vollständig mit dabei hat kann vom Flug ausgeschlossen werden. Hier sollte man darauf achten dass man vom Pass, Personalausweis, den Tickets und natürlich alle notwendigen Dokumenten bei der Einreise in das entsprechende Land beim Check ihn dabei hat.

Wer das alles beherzigt muss sich keine Gedanken darüber machen dass er auf seinem nächsten Flug nach Mallorca von der Fluggesellschaft nicht mitgenommen wird.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.