Start News Lokales Verbraucherschutzorganisation kämpft gegen steigende Strompreise

Verbraucherschutzorganisation kämpft gegen steigende Strompreise

1099
0
TEILEN
Foto: ©-jogyx---Fotolia.com

Im Oktober hat der Durchschnittsverbraucher auf Mallorca fast 20 Prozent mehr für Strom bezahlt als noch im Januar diesen Jahres und knapp drei Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Hintergrund sind die steigenden Tarife der Stromkonzerne. Laut Verbraucherschutzorganisation FACUA werden die Konsumenten oftmals nicht früh genug informiert. Zudem kritisiert FACUA fehlende Gründe für den Preisanstieg.

Der europäische Gerichtshof hat sich diesem Fall nun angenommen und ein Urteil zugunsten der Verbraucher ausgesprochen: Die Stromanbieter stehen ihren Kunden gegenüber nun in der Mitteilungspflicht, gleichzeitig haben die Konsumenten in einigen Fällen auch das Recht, alte Rechnungen anzufechten und Geld zurückzufordern. FACUA appelliert nun an die Verbraucher, ihre Stromrechnungen zu überprüfen und gegebenenfalls den Anbieter zu wechseln.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.