Start News Lokales Verbot von Einwegplastik auf den Balearen verschoben

Verbot von Einwegplastik auf den Balearen verschoben

846
0
TEILEN
Plastikmüll Meer

Das Verbot von Einwegplastik auf Mallorca und Nachbarinsel soll verschoben werden

Eigentlich soll die Nutzung von Einwegplastik-Produkten europaweit ab dem 1. Januar 2021 verboten sein. Doch auf Mallorca wird man das Inkrafttreten verschoben um die Zeit des Alarmzustandes. Das hat der Vizepräsident der Regierung, Juan Pedro Yllanes bekannt gegeben.

Das ganze soll dann so funktionieren: Dauert der Alarmzustand drei Monate, tritt das Gesetz erst drei Monate später in Kraft als im Rest Europas. Als Hintergrund nennt Juan Pedro Yllanes, dass sich viel Material bei den verschiedenen Unternehmen angesammelt hat.Diese sollen die Möglichkeit bekommen ihre Lagerbestände noch aufzubrauchen.

Einwegprodukte aus Plastik vermüllen die Meere und verstärken den Klimawandel. Dagegen haben die EU-Staaten eine Richtlinie verabschiedet. Diese verbietet ab 2021 Einwegplastik, für das es grüne Alternativen gibt. … Dazu gehören etwa Plastikteller und -besteck sowie Strohhalme und Wattestäbchen aus Kunststoff.

Die EU-Kommission verspricht sich von dem Plan große Umweltvorteile. Die Maßnahmen sollen den Ausstoß von Kohlendioxid erheblich verringern, Umweltschäden vermeiden und Spareffekte für Verbraucher bringen. 

Weitere Meldungen zu diesem Thema:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.