Start News Lokales Unregelmäßigkeiten an den Stränden von Felanitx

Unregelmäßigkeiten an den Stränden von Felanitx

1012
0
TEILEN
Foto: © Mallorca-OK

Die Opposition im Gemeinderat von Felanitx wirft der regierenden Volkspartei PP vor, dass diese sich nicht darum kümmern würde, ob an den zur Gemeinde gehörenden Stränden an der Ostküste von Mallorca alles mit rechten Dingen zugeht und die vorgesehenen Dienstleistungen – wie Schirme oder Liegen – auch tatsächlich bereitgestellt werden. Berichten der Polizei und eines Gemeindemitarbeiters zufolge würden an mindestens acht Playas die mit den Konzessionsfirmen vereinbarten Bedingungen nicht eingehalten.

An den Stränden in s’Arenal, Cala Marçal, Cala Sanau und Cala Ferrera, für die das Unternehmen Manportsumbeach zuständig ist, würden beispielsweise zu viele, veraltete oder gar keine Liegen stehen oder keine Rettungsboote vorhanden sein. An der Cala Serena, für die das Hotel Robinson Club verantwortlich ist, seien bereits vor einigen Tagen die Schirme, Liegen und der Strandkiosk abgebaut worden, obwohl die Gemeinde sich diese Dienstleistungen 11.000 Euro hat kosten lassen.

In mehreren Fällen liegen zudem Anzeigen wegen mutmaßlicher Unregelmäßigkeiten von Privatpersonen oder anderen Unternehmen, die sich ebenfalls um die Konzessionen beworben hatten, vor. Bürgermeister Biel Tauler (PP) bat indes um Besonnenheit. Die Gemeindeverwaltung würde die Vorgänge an den Stränden derzeit prüfen. Falls tatsächlich Vertragsbrüche vorlägen, würde das Folgen haben, versprach er.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.