Start News Lokales Tourismus wird sich erst 2022 auf Mallorca normalisieren

Tourismus wird sich erst 2022 auf Mallorca normalisieren

3103
0
TEILEN

Corona-Krise wird Tourismus auf Mallorca bis 2022 beeinflussen

Auch wenn viele Reiseveranstalter schon im Juli wieder nach Mallorca reisen wollen, wird das nur Tourismus mit Ein- und Beschränkungen sein. Der Präsident des bekannten Hotelkonzern Iberostar Miquel Fluxá geht davon aus dass sich die Lage auf dem Tourismusmarkt nicht nur auf Mallorca vor dem Jahr 2022 nicht normalisieren wird.

Fluxá sagt für dieses Jahr einen Umsatz der Branche im Vergleich zum Jahr 2019 von nur 30 Prozent voraus. Im kommenden Jahr 2021 wird es schon deutlich besser werden als dieses Jahr, wenn nicht weitere Corona-Wellen das öffentliche Leben wieder zum Erliegen bringen.

“Die Menschen wollen und benötigen Urlaub. Die Erholung der Tourismusbranche ist abhängig von der gesundheitlichen Situation und insbesondere von der Entwicklung eines Impfstoffs”, sagte der mallorquinische Hotelunternehmer, Jahrgang 1938, im Interview mit der spanischen Wirtschaftsbeilage “El Económico“. Und weiter: “Die Situation werde zu einem starken Druck auf die Preise führen. Wenn es Preise nicht ausreichend seien für die Qualität, wie sie Iberostar bietet, dann ziehen wir es vor, dieses Jahr erst gar nicht zu öffnen, sagte der Unternehmer mit Bezug auf die eigenen Hotelkette.

Trotz Druck wegen der Corona-Krise sollten die Hotels ihren Qualitätsanspruch halten und auf keinen Fall Abstriche machen. Ein Billigpreiskrieg ist für alle Unternehmen in der Tourismusbranche tödlich.

Weitere Meldungen zu diesem Thema:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.