Start Magazin Stiftung Warentest vergibt ein „gut (1,8)“ für Auslandsreisekrankenversicherung der Europ Assistance

Stiftung Warentest vergibt ein „gut (1,8)“ für Auslandsreisekrankenversicherung der Europ Assistance

1638
0
TEILEN
Foto: © Kovalenko Inna - Fotolia.com

Die Stiftung Warentest hat die Auslandsreisekrankenversicherung der Europ Assistance Versicherungs-AG in der aktuellen Mai-Ausgabe der Zeitschrift „Finanztest“ mit dem Test-Urteil „gut (1,8)“ ausgezeichnet. Der Tarif für Familien wurde mit der Gesamtnote „gut (1,9)“ bewertet.

Insgesamt wurden 35 Jahresverträge für Familien und 46 Jahresverträge für Einzelpersonen für weltweit geltende Auslandsreisekrankenversicherungen untersucht.

Mit 50 Prozent Anteil am Gesamtergebnis hat Finanztest die Allgemeinen Bedingungen und den medizinischen Krankenrücktransport aus dem Ausland als wichtige Untersuchungskriterien eingestuft. In beiden Prüfbereichen erzielte die Auslandsreisekrankenversicherung der Europ Assistance ein „sehr gut“ und belegt damit Spitzenplätze.

Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist sowohl für gesetzlich als auch für privat Krankenversicherte empfehlenswert, um Zusatzkosten bei einer Erkrankung während eines Auslandsaufenthaltes abzudecken. Was auch immer Urlauber im Ausland vorhaben, fremde Länder kennenlernen oder am Meer entspannen: bereits ab 12,90 EUR pro Jahr bietet die Auslandsreisekrankenversicherung der Europ Assistance unter www.eura24.de optimalen Schutz. Ein weltweit tätiges Netzwerk aus medizinischen Einrichtungen und Fachpersonal steht dabei den Versicherten zur Seite. Rund um die Uhr, das ganze Jahr, sind Reisende damit im Urlaub abgesichert und haben für alle Fälle vorgesorgt. Auch im Ausland sollte man bei Erkrankung oder Unfall nicht auf professionelle Behandlung und Hilfe verzichten.

Ausführliche Informationen zu den Reiseversicherungen der Europ Assistance sind unter www.eura24.de verfügbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.