Start News Lokales Sommerurlaub 2021 auf Mallorca?

Sommerurlaub 2021 auf Mallorca?

4560
0
TEILEN
Sommerurlaub Mallorca

Kann der langersehnte Sommerurlaub auf Mallorca in diesem Jahr stattfinden und worauf müssen wir uns einstellen?

Mallorca gilt, genauso wie die Kanaren, schon seit längerem nicht mehr für Deutschland als Risikogebiet. Dadurch ist eine Reise nach Mallorca durchaus eine gute Idee für den Sommerurlaub 2021. Spanien erwartet sehnlichst die Urlaubssaison. Deshalb hat die Regierung umfangreiche Öffnungen für Touristen angekündigt. Ab 7. Juni soll Reisefreiheit herrschen. 

Auch Spanien will die Einführung des EU-Impfzertifikats, das nun im Juli kommen soll, nicht länger abwarten. Die Reisefreiheit für geimpfte Reisende soll bereits am 7. Juni wieder hergestellt werden, kündigte Ministerpräsident Pedro Sánchez an. Für manche Staaten gilt diese Regelung schon seit Pfingstmontag.

Aktuell braucht es für die Einreise nach Spanien noch einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist. Ausgenommen sind nur Kinder unter sechs Jahren. Das wird sich aber ab dem 7. Juni ändern: Dann dürfen vollständig geimpfte Reisende aus der ganzen Welt ohne Test einreisen. Die Touristen müssen mit einem Vakzin, das in der EU zugelassen ist, geimpft sein. Wie unter anderem reisetopia.de berichtet, sollen die Einreise-Lockerungen auch für Genesene gelten. Hier ist allerdings noch nicht genau festgelegt, wie lange die Covid-19-Erkrankung zurückliegen muss, um eine freie Einreise zu gewähren.

Mit den Lockerungen erhofft sich der Ministerpräsident Pedro Sánchez, 60 bis 70 Prozent der Besucherzahl aus dem Jahr 2019 zu erreichen. Der Tourismus in Spanien macht laut deutschlandfunk.de rund 15 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt aus. Ungefähr ein Drittel der Arbeitsplätze werden demnach vom Tourismus gestellt.

Mallorca schlägt dieses Jahr zum Beispiel ganz schön auf den Geldbeutel: Die Flugpreise explodieren, Mietwagen werden teurer und auch die Hotel verlangen in diesem Jahr einen deutlichen Aufschlag. Auch die Reiseveranstalter nutzen die Sehnsucht ihrer Kunden noch Strand und Sonne aus.

900 Euro pro Woche: So schnell ist mit manch einem Urlaubsflitzer auf Mallorca ein großer Teil des Urlaubsgeldes weg. Das Rennen um die Mietwagen treibt die Preise rasant in die Höhe. Konnten Touristen Anfang Mai noch für 370 Euro mit einem Fiat 500 zwei Wochen lang über die Insel fahren, müssten sie nun bereits 990 Euro dafür bezahlen, berichtet die „Mallorca Zeitung“. Tendenz: steigend. Der Hauptgrund für die Preisentwicklung klingt zunächst simpel: Angebot und Nachfrage. Wer im Urlaub ein Auto mietet, ist mobil, flexibel und kann gleichzeitig Kontakte zu anderen minimieren. 

Grund für den Preisanstieg ist die derzeit erhöhte Nachfrage von Urlaubern bei kleineren Autoflotten. Aufgrund der Corona-Pandemie und der wirtschaftlich schlechten Saison 2020 sind daher momentan weitaus weniger Mietwagen als üblich auf den Balearen vorhanden.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.