Start News Lokales Ryanair drückt sich vor der Erstattung der Ticketpreise

Ryanair drückt sich vor der Erstattung der Ticketpreise

165461
16
TEILEN
Ryanair
Bild: Ryanair

Billigflieger Ryanair versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass der Ticketpreis zurück gezahlt wird

Der irische Billigflieger Ryanair mißachtet europäisches Reiserecht wenn es um die Erstattung der Ticketpreise geht die wegen der Corona-Pandemie ausgefallen sind. Die Airline setzt alles daran, sich um die Zahlung zu drücken. Lieber bieten sie Umbuchungen oder auch Gutscheine an, nur Geld das bekommt als Kunde dieser Fluggesellschaft nur sehr schwer zurück.

Aktuelle sind 99 Prozent des Flugbetriebs bei Ryanair eingestellt worden wegen den Reisebeschränkungen resultierend aus der Corona-Krise. Nach Aussagen der letzten Tage wird Ryanair auch erst wieder zum Juli 2020 mit den Flügen starten. Was passiert eigentlich mit den ganzen Tickets der Flüge die ausfallen bzw. schon ausgefallen sind?

Dafür gibt es das europäische Reiserecht und die Fluggastrechte. Wird ein Flug seitens der Airline gestrichen, haben die Passagiere ein Recht auf volle Erstattung des Ticketpreises. Auch können Kunden aufgrund der weltweiten Reisewarnung und Einreisebeschränkungen selbst stornieren. Viele Fluggesellschaften erschweren jedoch die Rückerstattung des Reisepreises. Stattdessen bieten sie kostenlose Umbuchungen und Gutscheine an. Den Button zum Stornieren von Flügen beziehungsweise für eine Beantragung der Rückerstattung des Geldes sucht man auf den Webseiten vieler Airlines inzwischen vergeblich. Auch bei Ryanair.

Gleich mehrere Kunden haben sich bei uns in der Redaktion darüber beschwert, dass es so gut wie gar keine Möglichkeit gibt an sein Geld zu kommen bei Ryanair. Als Kunde hat man zurzeit nur einen wirkliche Chance: Die irische Billigairline Ryanair hat für die nächsten zwei Monate so gut wie alle Flüge eingestellt. Alle von den Annullierungen betroffenen Passagiere erhielten in ein bis zwei Wochen eine E-Mail mit entsprechenden Optionen, wie es auf der Webseite der Airline heißt. Um welche Art Optionen es sich dabei aber handelt, erfährt man auf der Ryanair-Webseite nur, wenn man sich durch einen Wust von weiterführenden Links arbeitet. So findet man ganz unten auf der Seite einen Link zum „Service Center“.

Vom Service Center muss man sich dann zu „Störungen und Erstattungen“ durchklicken, von dort zu „Störung beim Flugbetrieb“, dann bei „Flugannullieren“ weiter zum Button „Hier erfahren Sie mehr“. Scrollt man auf der Seite runter, wird die Frage nach den möglichen Optionen im Falle einer Annullierung schließlich beantwortet. Hier kann man über einen Link-Button entweder eine „Erstattung beantragen“ oder den „Flug ändern“. Beide Links führen allerdings nur zum Login zum eigenen Kundenkonto. Und wer hier die Rückzahlung seiner Flugkosten beantragen will, kommt am Ende auch nicht weiter.

Der sichere Weg zum Geld

Am Besten ist es schriftlich in einem Brief die Rückzahlung des Ticketpreises zu fordern. Diesen Brief unbedingt als Einschreiben absenden und der Fluggesellschaft in diesem Brief eine angemessene Frist zur Zahlung setzen. Sollte die Airline auch darauf nicht reagieren hat man alles richtig gemacht für einen Prozess vor Gericht.

16 KOMMENTARE

  1. Auch condor drückt sich vor der Erstattung. Brief per Einschreiben am 08.04. Verschickt, zugestellt am 17.04. Bisher keine Antwort. Heute wird ein zweiter Brief als Mahnung verschickt. Sollte Condor diese Frist wieder verstreichen lassen, werde ich die Angelegenheit einem Rechtsanwalt übergeben. Da Condor sich dann im Verzug befindet, muss die Airline auch die Anwaltskosten übernehmen.

  2. Ich habe am 10 März für den Flug am 8 April über einen Ryanair Link die Erstattung beantragt. Diese Link war nur an einem Tag aktiv, danach verschwand für immer.
    Seitdem schweigt Ryanair!!!!
    Ich werde dieses Problem meinem Rechtsanwalt übergeben, der Ryanair anklagen wird.

  3. Bei Laudamotion, das ja zu Ryanair gehört, das gleiche Spielchen. Die behaupten, dass die EU angeblich Corona zu den außergewöhnlichen Umständen gehörend einstuft und wollen gar nicht zahlen! Haben ebenfalls Einschreiben nach Österreich verschickt, bis jetzt keine Reaktion. Als nächstes schicken wir die Mahnung.

  4. Die Adresse von Lauda Österreich? Hat die jemand? Bin auch geschädigt und stinksauer! Flug wurde annulliert und ich musste für 500 Euro mit eurowings fliegen um nach Deutschland zurück zu kommen

  5. Mitlerweise haben sie mir auch schon eine Email mit einem Gutscheincode geschickt, obwohl ich eine Rückerstattung beantragt hab. Ging wohl an viele raus… AUFPASSEN dort gibt es einen Link, worüber man diesen Gutschein annimmt. Mein nächster Schritt ist ebenfalls ein Einschreiben nach Dublin 🙁

  6. Auch ich habe schon ein Einschreiben nach Dublin geschickt. Die Antwort kam dann per Mail: Sie akzeptieren den Antrag auf Rückerstattung, auf Grund der Covid19 Umstände kann aber die Erstattung noch einiges an Zeit in Anspruch nehmen und der Gutschein bis dahin trotzdem eingelöst werden. Seit dem ist Schweigen im Walde und nichts passiert. “Einiges an Zeit” ist ja auch ein seeehr dehnbares Zeitfenster. Ich denk es wird nichts nutzen… ich werde mal den Rechtsweg androhen…..

      • Die Vorlagen von Ryanair kann man getrost vergessen. Da reagiert keiner.
        Ich hab den klassischen Brief geschickt. In deutscher Sprache. Nachdem die Antwort kam, dass die entsprechend Kosten erstattet werden ich mich aber gedulden soll, habe ich nochmal 10 Tage gewartet. Da nichts passiert ist hab ich noch eine Mail geschickt mit Androhung rechtlicher Schritte und Zahlungserwartung innerhalb von 7 Werktage. Habe tatsächlich gestern eine Antwort per Mail bekommen dass meine Zahlung jetzt bearbeitet wird und mein Ticket geschlossen wurde. Da bin ich jetzt wirklich mal gespannt…..

        • Ich bin wirklich gespannt, ob Sie ihr Geld bekommen und drücke Ihnen natürlich die Daumen.

          Sie wären der erste, der dieses Jahr Geld von Ryanair zurück bekommt.

  7. Ich habe immer an die folgenden Mailadressen zusammen geschrieben…
    info@care.ryanair.com
    impressum.de@ryanair.com
    dpo@ryanair.com
    Von einer kam immer gleich eine automatisierte Rückmeldung das man sich über das Formularwesen an Ryanair wenden soll oder über den Chat…. Ich rate davon ab. Es gibt keine Reaktion und man landet in einer Sachgasse. Eine der Mailadressen funktioniert definitiv, da kam dann auch eine Antwort….

  8. @all: Ich habe gestern eine Mail bekommen, dass die Erstattung durch ist und das Geld innerhalb von 7Tagen auf dem Konto ist. 100% Rückerstattung…. Daunen gedrückt für alle die noch keine Antwort bekommen haben…..

    • Was haben Sie als Nachweis der Annullierung geschickt? Muss man überhaupt was schicken, da Ryanair das wissen sollte? Von wo kann man den Nachweis besorgen dass der Flug offiziell annulliert ist?

  9. Auch ich bin EINE von vielen , die auf die Rückerstattung wartet. Bisher habe ich noch an das “Gute” und an die Versprechungen von Ryanair gehofft, aber es passiert einfach nichts. Immer nur Emails mit Versprechungen, das das Geld kommt ….. und das der Gutschein seine Gültigkeit weiterhin hätte. Freunde, die zur gleichen Zeit Ihre Rückerstattung angefordert haben, haben ihr Geld zurück. Sie haben das allerdings über Flightright eingereicht – diesen Schritt wollte ich nicht machen, weil… siehe oben. 😉 Flightright erhebt allerdings eine kleine Gebühr. In einem anderen Fall vor Jahren haben wir sehr gute Erfahrungen mit Flightright gemacht. Wer also nicht länger warten möchte; kann vielleicht diesen Weg gehen. Es kommt ja vielleicht drauf an, wie hoch der Betrag ist, den man zurück erwartet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.