Start Magazin Residenten müssen Führerschein bis zum Jahresende umtauschen

Residenten müssen Führerschein bis zum Jahresende umtauschen

1911
0
TEILEN

Wer auf Mallorca seinen Wohnsitz hat der muss sich langsam aber sicher damit anfreunden, dass er seine deutschen Führerschein abgeben muss.

Bis zum 31.12.2014 müssen alle deutschen Führerscheine der Residenten in den spanischen Führerschein umgetauscht werden. Dann unterliegt das Führerscheinrecht aller derer die in Spanien wohnen auch Spanien. Und damit sind de Führerscheine auch der Residenten befristet, wie es das spanische Recht vorsieht. Grundlage ist eine EU-Richtlinie, die am 19. Januar 2013 in Kraft trat und die eine Übergangsregelung von zwei Jahren vorsieht, die entsprechend zu Beginn des kommenden Jahres ausläuft. Mit dieser Regelung werden einheitliche Rahmengesetze bezüglich des Führerscheins vorgeschrieben. Deutschland und Frankreich, die bis dato unbefristete Fahrerlaubnisse ausgaben, werden damit dazu gezwungen, diese auf maximal 15 Jahre zu beschränken.

Die Umsetzung dieser Vorschrift ist dann doch deutlich komplizierter als man sich das Denken könnte. Übergangsfristen und Besonderheiten wird es auch nach dem 01. Januar 2015 geben. Die sind komplizierter als man denken könnte.

Wer einen neuen deutschen Führerschein besitzt, also einen, der nach dem 19. Januar 2013 ausgestellt worden ist, kann diesen uneingeschränkt in Spanien benutzen. Es gilt die Frist, die auf diesem von deutschen Behörden ausgestellten Dokument angegeben ist.

Wer im Besitz eines älteren deutschen unbefristet gültigen Führerscheins ist, muss diesen auf kurz oder lang gegen einen spanischen eintauschen, wenn er hierzulande einen Wohnsitz anmeldet, also die sogenannte residencia beantragt. Wer jetzt von Deutschland nach Spanien zieht, hat ab Anmeldung der residencia eine Frist von zwei Jahren, den Führerschein umzuschreiben.

Für alle diejenigen EU-Residenten, die ihren Wohnsitz schon vor Januar 2013 auf Mallorca hatten, läuft diese Zweijahresfrist am 19. Januar 2015 ab.

Wer mit einem deutschen Führerschein auf spanischen Straßen auf eine Weise gegen die Verkehrsordnung verstößt, dass ihm Punkte entzogen werden müssten, kann von den Behörden dazu gezwungen werden, seinen Führerschein sofort gegen einen spanischen umzutauschen.

Wer sich nicht sicher ist sollte sich in einer Gestoria erkundigen.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.