Start News Lokales Ranger sollen für Ordnung in der Tramuntana sorgen

Ranger sollen für Ordnung in der Tramuntana sorgen

1104
0
TEILEN
Foto: (c) Antoni Sureda - Wikipedia

Wie das balearische Umweltministerium jetzt erklärt hat, werden auf der Wanderroute “Pedra en Sec”, die von Port d´Andratx bis nach Pollença quer durch das Tramuntanagebirge führt, künftig sogenannte “Wanderpolizisten” eingesetzt.

Sie sollen darauf achten, dass Wanderer keinen Schaden an den alten Trockensteinmauern der Insel anrichten. Die “Ranger” sollen ab 2015 auf der Strecke unterwegs sein, vorerst werden insgesamt zwei Beamte eingesetzt.

Von Seiten des Umweltministeriums heißt es weiter, dass es gelungen ist, mit einigen Finca-Besitzern der Serra de Tramuntana einen Kompromiss zu schließen, so dass Wanderer dann auch Wege benutzen dürfen, die über Privatgelände führen.

Befragung im Winterhalbjahr 2013/2014

Zwischen Oktober und Dezember 2013 sowie von März bis Mai 2014 ließen die Grundstückseigentümer an fast 100 Tagen die Menschen zählen, die sich oberhalb von Valldemossa, am Zugang zur Finca Son Gual Petit, an den Aufstieg zum Pla des Pouet machten. Es waren knapp 11.482 Personen, von Montag bis Freitag lag der Tagesschnitt bei 139, an den Wochenenden sogar bei 187. Fast die Hälfte der registrierten Wanderer stammte aus Deutschland, etwa ein Drittel waren Mallorquiner, 41 Bewohner kamen aus Valldemossa. 52,6 Prozent waren Teilnehmer einer geführten Wandertour, während knapp ein Viertel über Mund-Propaganda auf die anvisierte Tour aufmerksam geworden war. Fast 7.600 Befragte haben einen der Klassiker, die „große Runde um Valldemossa” über Es Cairats oder den Camí de s´Arxiduc zurückgelegt. Fast 2.000 wanderten bis nach Deià.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.