Start News Lokales Party-Exzesse deutscher Urlauber am Ballermann 6

Party-Exzesse deutscher Urlauber am Ballermann 6

3536
0
TEILEN
Party-Exzesse

Einige deutsche Partyurlauber auf Mallorca können mit den neuen Freiheiten der Lockerung nicht umgehen – Polizei muss Schinkenstraße nach Party-Exzessen räumen

Auch am vergangenen Wochenende ist die Lage der Partymeilen in der Insel Hauptstadt Palma de Mallorca eskaliert. Die Polizei hatte alle Hände voll damit zu tun, illegale Trinkgelage aufzulösen. Gerade besonders schwierig ist es an der Playa de Palma wo gerade deutsche Urlauber Party-Exzesse feierten.

Hier mischen sich am Ballermann feierwütige spanische Jugendliche mit den einschlägigen deutschen Partytouristen die in der Schinkenstraße und der Bierstraße feiern wollen, aber eigentlich nicht dürfen. Viele achteten nicht auf die Corona-Regeln, wie etwa das Alkoholverbot, Maskenpflicht und Abstandsregeln.

Party-Exzesse und Abstand und Maske

In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag ist die Lage eskaliert. Deutsche Partytouristen in der Schinkenstraße standen sich mit Einheiten der Policía Nacional gegenüber. Die Beamten der Nationalpolizei hatte die örtliche Polizei als Verstärkung rechtzeitig angefordert.

Letztendlich hat die Polizei in der Schinkenstraße, Bierstraße und am Strand geräumt um die Menschenansammlungen und illegalen Trinkgelage auf zu lösen.

Und es könnte noch schlimmer kommen. In den kommenden Tagen werden auf Mallorca etwa 4.000 spanische Schüler erwartet, die hier ihren Abschluss feiern wollen. Sie stammen Medienberichten zufolge vor allem aus  Madrid , Galicien, Andalusien und Valencia . Die 17- bis 18-Jährigen werden Zimmer in 20 Hotels an der Playa de Palma und Magaluf belegen.

Polizeieinsatz gegen Trinkgelage

Am Wochenende hatten Tausende die Aufhebung der nächtlichen Ausgangssperre als Anlass genommen, um an der Playa de Palma und anderswo in Palma zu feiern. Die in den vergangenen Tagen häufig stattfindenden Trinkgelage und Menschenansammlungen an der Playa de Palma und woanders in Palma de Mallorca bringen Bürgermeister José Hila zur Weißglut. Er kündigte am Montag drakonische Strafen gegen Feiernde an. Es könne nicht angehen, einfach so wie früher vor Corona weiterzumachen. “Wo es ein Trinkgelage gibt, wird die Lokalpolizei sein”, sagte Hila. Die gesamte Polizei werde zum Einsatz kommen. Während diese die illegalen Versammlungen in den vergangenen Tagen normal aufgelöst habe, werde man jetzt andere Saiten aufziehen.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.