Start News Lokales Ostern mussten 14 Wanderer auf Mallorca gerettet werden

Ostern mussten 14 Wanderer auf Mallorca gerettet werden

280
0
TEILEN
Guardia Civil Luftrettung
Bild: @Guardia Civil

Auch Deutsche betroffen: Selbstüberschätzung und schlechte Vorbereitung: 14 Wanderer müssen auf Mallorca gerettet werden

Am vergangenen Oster-Wochenende waren wieder viele Wanderer in Mallorcas Tramuntana-Gebirge unterwegs. Dem entsprechend hatten die Rettungskräfte der Bergrettung auch wieder sehr viel zu tun. Bis Ostermontag mussten insgesamt 14 Wanderer gerettet werden. Auch deutsche Wanderer waren unter den geretteten. Am Karfreitag hatten sich die beiden Urlauber in der Zone des Puig de Massanella verirrt. Die Guardia Civil fand sie und brachte sie in einem Helikopter in ein sicheres Gebiet.

Auch Samstag waren die Retter im Einsatz. Hier mussten zwei Belgier Puig Gros von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht werden.

Zwei Iraner mussten am Ostermontag aus der Cala Dèntol in Capdepera abgeholt werden. Einer von ihnen war gestürzt und desorientiert.

Doch auch Spanier brauchten die Hilfe der Rettungskräfte. Am Gründonnerstag und am Ostermontag mussten spanische Wanderer gerettet werden, die sich bei einem Sturz verletzt hatten. Einer aus dem Torrent de Pareis und einer aus dem Torrent de Mortitx. In der Nacht von Freitag auf Samstag halfen die Beamten einer Gruppe von sechs spanischen Wanderern, unter denen auch ein 13-Jähriger war.

Viele Rettungseinsätze wären gar nicht notwendig gewesen, wenn die Wanderer grundlegende Regeln beachtet hätten. Das Tramuntana-Gebirge ist nicht zu unterschätzen. Man muss sich gut vorbereiten und jede Wander-Tour sollte gut geplant sein. Außerdem kommt es hier auf die richtige Ausrüstung an. Das fängt schon beim Schulweg an und hört bei anderen Gegenständen jeder Wanderer dabei haben sollte auf. Häufig werden auch von den Wanderern die eigenen Fähigkeiten überschätzt. Man sollte auf jeden Fall beachten dass man sich auf einer Tour hier auch verletzen könnte. Die häufigsten Verletzungen passieren durch einen Sturz. Im Tramuntana Gebirge kann es auch vorkommen dass man Zeit weil ich keinen Empfang auf dem Mobiltelefon hat und deswegen Navigations Apps nicht nutzen kann. Auf jeden Fall sollte geeignetes Karten-Material dabei sein.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.