Start News Norwegian vor der Pleite und streicht Flugverbindungen

Norwegian vor der Pleite und streicht Flugverbindungen

1038
0
TEILEN
Norwegian

Weitere Verbindungen auch nach Mallorca müssen gestrichen werden – Keine Staatshilfen mehr für angeschlagenen Mallorca-Flieger Norwegian

Die Fluggesellschaft Norwegian fliegt zumindest vorerst nicht mehr nach Mallorca. Grund: Das Unternehmen ist von der Corona-Krise so schwer betroffen, das jetzt erhebliche Maßnahmen ergriffen werden müssen. Das berichtet jetzt der CEO des Unternehmens Jacob Schram in einem Interview.

Die Regierung von Norwegen hat dem angeschlagenen Mallorca-Flieger Norwegian weitere Staatshilfen verweigert. Diese Entscheidung bezeichnete das Luftfahrtunternehmen als “Ohrfeige”. Damit rückt eine Pleite in greifbare Nähe. Norwegian hatte Mallorca in den vergangenen jahren auch mit deutschen städten wie München oder Düsseldorf verbunden.

Im dritten Quartal dieses Jahres vermeldete die Fluggesellschaft einen Verlust von über 90 Millionen Euro. Weil die norwegische Regierung eine Unterstützung abgelehnt hat, muss jetzt gehandelt werden, so Schram. Über 1600 Mitarbeiter werden in ein ERTE-ähnliches Kurzarbeiterprogramm geschickt, außerdem werden Flugverbindungen gestrichen. Die Airline fliegt im Winter nur innerhalb Norwegens, mit lediglich sechs Flugzeugen.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.