Start News Mehrere Gebiete in Spanien nicht mehr Hochriskogebiet

Mehrere Gebiete in Spanien nicht mehr Hochriskogebiet

897
0
TEILEN
Barcelona

Zwischenzeitlich galt ganz Spanien als Corona-Hochrisikogebiet. Doch nun hat sich die Lage in etlichen Regionen des Landes deutlich verbessert – Deutschland hat reagiert

Deutschland hat fünf der 17 spanischen Regionen von seiner Liste der Corona-Hochrisikogebiete gestrichen: Es sind dies die bei Urlaubern sehr beliebten Kanarischen Inseln, Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava sowie Valencia , Kastilien-La Mancha und Asturien. 

So ging die Sieben-Tage-Inzidenz auf den Kanaren binnen drei Wochen von 250 auf 98 zurück, in Katalonien von 413 auf 122. In Asturien wurden zuletzt gar nur noch 60 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen erfasst.

Für zahlreiche Menschen wird damit eine Reise in diese Regionen um einiges attraktiver: diejenigen nämlich, die weder geimpft noch genesen sind. Denn sie müssen nicht mehr die bis zu zehntägige Quarantäne in Kauf nehmen, die für sie nach einem Aufenthalt in einem Hochrisikogebiet bei der Rückkehr in die Heimat Pflicht ist.

Mallorca und die Nachbarinseln stehen leider nicht auf dieser Liste und gelten auch in Deutschland nach wie vor als Corona-Hochrisikogebiet.Die spanische Zentralregierung gab die Sieben-Tage-Inzidenz auf 100.000 Einwohner für die Balearen mit 162,62 (Vortag: 217,06) an. Die 14-Tage-Inzidenz lag bei 500(Vortag: 619,18).

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.