Start News Lokales Mehr Sicherheit für Radfahrer auf Mallorca

Mehr Sicherheit für Radfahrer auf Mallorca

1198
0
TEILEN
Foto: © Mallorca-OK

Radtourismus ist die boomende Branche im Tourismussektor auf Mallorca. Auch in die Inselregierung von Mallorca investiert hier kräftig. Der Inselrat auf Mallorca will in diesem Jahr insgesamt 8,8 Millionen Euro investieren, um die Straßen sicherer für Radfahrer zu machen. Das hat die Institution am vergangenen Dienstag (15.4.) mitgeteilt, nachdem es in den vergangenen Tagen zu weiteren schweren Unfällen gekommen war, in denen Radfahrer verwickelt waren. Zwei Personen waren dabei ums Leben gekommen.

Die 8,8 Millionen Euro sollen in die Ausbesserung des Asphalts auf zwölf vor allem von Fahrradfahrern frequentierten Strecken fließen, darunter Manacor-Sant-Llorenç, Campos-Santanyí, Selva-Moscari-Campanet, Inca-Lloseta, Sineu-Muro, Cap de Formentor oder Son Servera-Artà. Beschlossene Sache sei zudem die Beleuchtung des Monnàber-Tunnels im Tramuntana-Gebirge, eine Maßnahme, die vielfach von Radfahrern gefordert worden sei.

Außerdem will man verstärkt in die Verkehrssicherheit der Radfahrer investieren. Eine der ersten Maßnahmen sei es gewesen, Hinweisschilder auf zahlreichen Straßen aufzustellen, die Autofahrer mahnen, den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zu den Radfahrern einzuhalten.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.