Start News Mallorcaurlauber bringen mehr Geld auf die Insel

Mallorcaurlauber bringen mehr Geld auf die Insel

684
0
TEILEN

Balearen-Urlauber aus aller Welt haben in diesem Jahr tiefer in die Tasche gegriffen als im Vorjahr: Von Januar bis Juli gaben internationale Touristen über 7,2 Milliarden Euro auf Mallorca und den Nachbarinseln aus, rund elf Prozent mehr als im gleichen Zeitraum 2015.

Jeder Balearen-Besucher hat im Schnitt 140 Euro pro Tag und fast 1.000 Euro während seines gesamten Urlaubs ausgegeben.

Das meiste Geld kam dabei von Touristen aus Großbritannien und Deutschland.

Spanienweit haben Urlauber aus dem Ausland in den ersten sieben Monaten des Jahres fast 43 Milliarden Euro ausgegeben, knapp acht Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Diese Daten hat das Nationale Statistikinstitut INE jetzt bekannt gegeben und bezieht sich dabei auf eine Studie des Marktforschungsinstituts „Egatur“.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.