Start Magazin Kulinarisches Mallorca-Spezialität: Sobrasada aus Schweinefleisch

Mallorca-Spezialität: Sobrasada aus Schweinefleisch

1821
0
TEILEN
© Mallorca-OK

Schweinefleisch ist die vorherrschende Fleischsorte auf Mallorca und die traditionellen Schlachttage sind seit Urzeiten Teil der mallorquinischen Kultur.

Neben dem Wahrzeichen Mallorcas, der Sobrasada, werden aus Schweinefleisch noch andere Wurstarten erzeugt, wie zum Beispiel die typischen Botifarrones, die Camaiotwürste oder die Longanizas, allesamt unentbehrlich für viele Gerichte der traditionellen Küche und die bekannten Feste. Die Wurst, die praktisch täglich und ganz frisch gegessen wird, ist die Longaniza, mit einem Gewicht von ca. 300 Gramm, gefolgt von der noch traditionelleren „Rizada“, die mit ihren ca. 800 Gramm etwas schwerer ist und auch einige Zeit aufbewahrt werden kann.

Von der Sobrasada gibt es zwei Arten: die Sobrasada de Mallorca und die Sobrasada de Cerdo Negro, aus dem Fleisch des schwarzen, mallorquinischen Schweins, einer nur auf Mallorca heimischen Schweinerasse, die sich sowohl genetisch als auch durch ihre Ernährung vom iberischen Schwein unterscheidet. 90 Tage vor seiner Schlachtung wird das schwarze mallorquinische Schwein, auf mallorquinisch porc negre, ausschließlich mit Gerste, Hülsenfrüchten und Feigen gefüttert.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.