Start News Mallorca oder Bayern? Markus Söder wirbt für Urlaub im eigenen Land

Mallorca oder Bayern? Markus Söder wirbt für Urlaub im eigenen Land

1739
0
TEILEN
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder / Bayrische Staatskanzlei/Twitter

Lieber Bayern als Mallorca: Markus Söder sorgt für Diskussionen über den Sommerurlaub 2020

Wohin im Sommer 2020? Diese Frage stellen sich gerade viele Deutsche. In Deutschland sinken die Infektionszahlen immer weiter, zahlreiche Lockerungen der Corona-Maßnahmen gibt es schon. Ein Urlaub im eigenen Land ist möglich und auch hierzulande gibt es viel zu sehen. Politiker wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bitten die Bevölkerung daher im Inland zu bleiben, obwohl auch immer mehr europäische Länder ihre Grenzen öffnen, nachdem auch bei ihnen sich die Lage bessert.

Dem Deutschen Reiseverband (DRV) gefällt das allerdings nicht, wie Focus online berichtet. Schon jetzt tummeln sich an Hotspots in Deutschland viel zu viele Menschen. Nicht alle halten sich an Abstandsregeln. Die Sorge vor einer zweiten Infektions-Welle ist groß. Das Coronavirus ist längst nicht Geschichte. Der DRV warnt: „Die Kapazitäten im eigenen Land reichen bei weitem nicht aus, damit alle Reisewilligen auch ihren wohlverdienten Urlaub machen können.“ 

Norbert Fiebig, Präsident des DRV ist empört von Söders Bitte: „Ob Corona-Zahlen hoch oder niedrig sind, ist keine politische Entscheidung, sondern eine Frage der Fakten. Wer unbegründet vor Auslandsreisen warnt, nur um den Urlaub im eigenen Bundesland zu promoten, der macht das Geschäft der vielen Reisebüros und Reiseveranstalter kaputt.“

Die Zahl der aktuell Infizierten ist im Freistaat sei de facto höher als in den beliebten Urlaubsländern wie Griechenland, Kroatien und Österreich zusammengenommen, erklärt Fiebig und fügt an: „Nach Logik von Herrn Söder müsste dann auch für Bayern eine Reisewarnung gelten.“

Aber soweit weg sind die Gedanken von Markus Söder gar nicht. Auch wenn die Grenzen jetzt nach und nach in der EU öffnen wollen viele Deutsche lieber zu Hause bleiben wie ein Umfrage des ZDF belegt. Nur 13% der Deutschen planen, ihre Sommerferien in einem anderen europäischen Land zu verbringen, verglichen mit 30%, die planen, zu einem Touristenziel im Inland zu reisen. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die am Freitag vom ZDF veröffentlicht wurde.

In Zeiten von Unsicherheit und finanziellen Engpässen bedingt durch die Corona-Krise wollen 37 Prozent in diesem Jahr auf den Sommerurlaub verzichten. Rund 60% der Befragten befürworten Maßnahmen der Bundesregierung zur Unterstützung von Unternehmen und Familien, und ein ähnlicher Prozentsatz befürwortet eine finanzielle Unterstützung für die am stärksten von der Pandemie betroffenen Länder, auch wenn dies bedeutet, dass Deutschland wichtige Beiträge leistet.

Weitere Meldungen zu diesem Thema:

Das könnte auch interessant sein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.