Start News Lokales „Köpi-Eck” in Can Picafort muss schließen

„Köpi-Eck” in Can Picafort muss schließen

3132
0
TEILEN
Köppe Eck
Foto: Köppe Eck/Facebook

Das „Köpi-Eck” in Can Picafort muss wegen den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise schließen

Das Köpi-Eck war unter deutschen Urlaubern eine Institution. Nach 28 Jahren schließt das „Köpi-Eck” in Can Picafort, ein legendärer Ort für deutsche Urlauber.

Bei Facebook veröffentlichte das Betreiber-Ehepaar Petra und Detlef Tenbergen aus Duisburg folgende Nachricht: „Liebe Gäste und Freunde…. leider hat auch uns die Corona-Krise hart getroffen und wir müssen schweren Herzens unser ‘Köpi-Eck’ aufgeben. Vielen lieben Dank für eure Unterstützung in all den Jahren. Detlef, Petra und das ganze Team.”

Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass die Witwe des 2018 gestorbenen “Goodbye-Deutschland”-Auswanderers Jens Büchner das Fan-Lokal “Faneteria” in Cala Millor endgültig aufgibt. Daniela Büchner äußerte sich auf Instagram betrübt darüber.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.