Start News Lokales Inselregierung erschwert den Hotelbau von deutschen Golfplatzbesitzer

Inselregierung erschwert den Hotelbau von deutschen Golfplatzbesitzer

135
0
TEILEN
Foto: © Mallorca-OK

Mallorcas Inselrat erschwert Hotelbau von deutschem Golfplatzbesitzer auf Mallorca

Die Comissió de Medi Ambient hat gerade den Bau eines neuen Superluxushotels in Palma auf Mallorca kompliziert. Sie hat die Umweltverträglichkeitsstudie für ungültig erklärt, weil seit ihrer Vorlage sechs Monate vergangen sind und die Arbeiten noch nicht begonnen haben. Die Entscheidung von Medi Ambient verhindert zwar nicht endgültig den Bau des Hotels, erschwert aber dessen Verwirklichung von nun an.

Der Entwickler des Projekts, Golf Park Entertainment Mallorca S.A., plant eine 13.183 Quadratmeter große Anlage mit 173 Zimmern und einer Kapazität für 348 Gäste. Es ist beabsichtigt, das Hotel mit dem Golfsport als ergänzendes Angebot zu verbinden.

Die Erklärung des allgemeinen Interesses für das Hotel wurde vom Consell de Mallorca bewilligt, der sie zunächst mit der Begründung ablehnte, dass das Hotel in einem geschützten Gebiet von landwirtschaftlichem Interesse liegt. Der Bauträger verklagte die Inselbehörde vor Gericht, das zu seinen Gunsten entschied.

Der Oberste Gerichtshof der Balearen (TSJIB) erklärte eine Consell-Vereinbarung aus dem Jahr 2015 für nichtig, die diese Unterkünfte untersagte. In ihrem Urteil wiesen die Richter die vom Consell vorgebrachten Argumente zurück und wiesen darauf hin, dass dies kein ausreichender Grund sei, um das Allgemeininteresse abzulehnen. In der Entscheidung wurde festgestellt, dass der Bauträger berechtigt ist, diese Genehmigung erneut zu beantragen.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.