Start News Immobilienpreise auf Mallorca stiegen im September um mehr als 15 Prozent

Immobilienpreise auf Mallorca stiegen im September um mehr als 15 Prozent

1034
0
TEILEN
© Mallorca-OK

2014 ist für die Immobilienbranche auf Mallorca inzwischen ein außerordentliches Rekordjahr. Gerade die Nachfrage nach Ferienimmobilien aus dem Ausland ist ungebrochen und steigt stetig an.

Die Immobilienmärkte auf Mallorca, Ibiza und Menorca befinden sich weiterhin im Aufwind. Wie das Instituto Nacional de Estadística, INE, mitteilt, wurden im September diesen Jahres auf den Balearen 706 Immobilien verkauft, was einer Steigerung von 15,4 Prozent im Vergleich zu 2013 bedeutet. Betrachtet man die ersten neun Monatekumuliert, so stiegen die Verkaufszahlen für Immobilien 2014 um 17,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Nach einem leichten Rückgang der Verkaufszahlen Anfang des Jahres verdoppelten sich diese im März nahezu, und auch in den Folgemonaten konnten die Vorjahreszahlen jeweils deutlich übertroffen werden.

Ungebrochen stark ist nach wie vor die Nachfrage aus dem Ausland nach gut gelegenen Ferienimmobilien auf Mallorca und ihren Schwesterinseln. Nach Angaben der spanischen Notarkammer stieg die Anzahl der Immobilienverkäufe an Nicht-Residenten auf den Balearen im ersten Quartal 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 36,4 Prozent. Experten begründen das hohe Interesse aus dem Ausland mit der Liberalisierung der Ferienvermietung, der guten Erreichbarkeit der Inseln und der wertstabilen Preissituation.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.