Start News Lokales Geimpfte sollen leichter reisen können

Geimpfte sollen leichter reisen können

1413
0
TEILEN
EU Impfpass
Bild: Adobe-Stock

Auch die EU spricht sich für Einreise von vollständig Geimpften aus – Mallorca kann dann in die Sommersaison starten

Deutlich mehr Touristen aus aller Welt könnten schon bald wieder in die Europäische Union und damit auch nach Mallorca einreisen. Die EU-Kommission schlug vor, die Einschränkungen für nicht zwingend notwendige Reisen zu lockern.

All jene sollen demnach einreisen dürfen, die vollständig geimpft sind, also mindestens 14 Tage vor Einreise “die letzte empfohlene Dosis eines in der EU zugelassenen Impfstoffs erhalten haben” – auch wenn die epidemiologische Lage in ihrer Heimat nicht gut ist. Dies könnte auch auf Impfstoffe ausgeweitet werden, die eine Notfallzulassung der Weltgesundheitsorganisation WHO erhalten haben.

Die Balearen gelten neben den Kanaren und einigen griechischen Inseln aufgrund ihrer niedrigen Infektionsrate als eines der sicheren Reiseziele, heißt es. 

Deutsche und Briten, die sich gegen das Coronavirus impfen lassen, sollen in Zukunft wieder uneingeschränkter reisen können.

Das berichten sowohl britische Medien, als auch Gesundheitsminister Jens Spahn. Dieser hatte bereits angekündigt, dass geimpfte Personen künftig statt eines negativen Corona-Tests, nur den Impfpass vorlegen müssen. Der soll bis Ende Juni auch in digitaler Form zur Verfügung stehen. Auch für die Briten soll das Reisen einfacher werden:
Das britische Auswärtige Amt soll bis Freitag bekannt geben, ob es die Balearen als “sichere grüne Zone” einstuft, dann wären die Briten bei einer Rückkehr von den Inseln von der Quarantänepflicht befreit.

Die Balearen gelten neben den Kanaren und einigen griechischen Inseln aufgrund ihrer niedrigen Infektionsrate als eines der sicheren Reiseziele, heißt es. 

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.