Start News Lokales Geführte Kneipentouren sollen in Magaluf verboten werden

Geführte Kneipentouren sollen in Magaluf verboten werden

1162
0
TEILEN
© Mallorca-OK

Die Gemeinde Calvià hat die Balearen-Regierung dazu aufgefordert, das sogenannte „Pub Crawling“ in Magaluf zu verbieten. Bei den organisierten „Sauftouren“ ziehen meist britische Jugendliche, enthemmt vom Alkohol, auf der Suche nach Sex, Spaß und Abenteuer, durch die Kneipen.

Gerade in diesem Jahr sind diese Touren in Magaluf in die Schlagzeilen geraten. Sexvideos, die bei diesen Touren mit dem Handy aufgenommen wurden, haben dafür nicht nur in Großbritannien gesorgt, dass man das Image von Mallorca beschädigt sieht.

Da die Gemeinde Calvià, zu der auch Magaluf gehört, nicht über die rechtlichen Mittel verfügt, das Pub Crawling zu verbieten, hofft sie nun auf Schützenhilfe von der Balearen-Regierung. Reglementiert hatte man diesen Geschäftsbereich bereits zu Beginn dieses Jahres, indem man von den Betreiber solcher Touren eine Versicherung und eine Lizenz verlangte und dazu noch eine steuerliche Unbedenklichkeit als Voraussetzung für die Gewerbegenehmigung. Das hat anscheinend nichts genützt und nun will man stärke Reglementarien.

© Mallorca-OK

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.