Start News Lokales Corona-Inzidenz auf Mallorca steigt Richtung 400

Corona-Inzidenz auf Mallorca steigt Richtung 400

658
0
TEILEN
Corona-Schnelltests

Die Sieben-Tage-Inzidenz auf Mallorca nimmt Kurs Richtung 400 – Entspannung bei den Corona-Zahlen nicht in Sicht

Die Sieben-Tage-Inzidenz auf Mallorca nähert sich Zug um Zug der Marke von 400 Fällen auf 100.000 Einwohner. Das Gesundheitsministerium der spanischen Zentralregierung meldete am Mittwochabend die Zahl 384,11. Damit liegt der Archipel deutlich über dem spanischen Schnitt von 323,17.

Nur vier Autonomieregionen stehen im Augenblick schlechter da, nämlich La Rioja (401,98), das Baskenland (405,13), Navarra 419,24 und Katalonien (413,01). Am besten stehen die Exklaven Ceuta (140,14) und Melilla (109,10) sowie die Region Castilla-La Mancha (180,27) da.

Noch vor wenigen Wochen, vor der durch reisen Abschlussschüler ausgelösten neuen Welle, hatten die Inseln spanienweit wegen der niedrigen Inzidenz als musterhaft gegolten.

Insbesondere nächtliche Trinkgelage und Partys hätten vermehrt zur Verbreitung des Coronavirus auf der Urlaubsinsel Mallorca beigetragen. Um die Tourismus-Saison nicht zu gefährden, soll mit den neuen Maßnahmen gezielt gegen solche „Infektionstreiber“ vorgegangen werden.

Seit Samstag (24.07.2021) sind auf Mallorca, Menorca und Ibiza Versammlungen von Personen aus unterschiedlichen Haushalten im Freien und in Innenräumen zwischen 1 Uhr und 6 Uhr morgens verboten. „Ab 1 Uhr darf man nur noch mit jenen zusammen sein, mit denen man zusammenlebt“, erklärt Negueruela dazu.

Das ist auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.