Start Promi Claudia Schiffer auf Mallorca verklagt

Claudia Schiffer auf Mallorca verklagt

1504
0
TEILEN
Foto: (c) CC BY-SA 2.0 nicolas genin - Wikipedia

Dass sich wohlhalbende Prominente untereinander ebenso fetzen wie Otto Normalbürger beweist einmal mehr ein jetzt bekannt gewordener Nachbarschaftsstreit auf Mallorca. Der ehemalige Formel-1-Manager Willi Weber hat das deutsche Top-Model Claudia Schiffer verklagt, weil sie zwei große Kiefern fällen ließ. Die beiden sind Nachbarn im noblen Camp de Mar, im Südwesten der Insel. Die Bäume standen an der Grenze zwischen beiden Anwesen.

Schiffer will das großzügige Anwesen seit Langem verkaufen. Potenzielle Käufer aber wünschten freien Meerblick – und der war von den beiden Kiefern versperrt. Also ließen das Model und ihr Mann Matthwe Vaughn die Bäume kurzerhand – laut Augenzeugenberichten nicht besonders fachmännisch – fällen. Das Problem dabei: Sie standen wohl auf dem Grundstück von Weber. Ohne die Bäume haben die künftigen Bewohner nicht nur freien Meerblick, sondern auch Einblicke in Webers Schlafzimmer.

Der ehemalige Manager von MIchael Schumacher wollte das nicht auf sich sitzen lassen: “Ich habe bei meinen Nachbarn angerufen, Matthew Vaughn entschuldigte sich auch bei mir und sagte, es sei ein Unglück passiert”, berichtete Willi Weber der “Bild am Sonntag”. Das Gespräch mündete in einem offenen Streit, der demnächst von einem Richter in Palma entschieden werden muss. Diverse Gerichtsgutachten sind bereits fertiggestellt worden.

Um Bäume zu fällen, müssen auf Mallorca Genehmigungen eingeholt werden. Ob dies geschah, ist zweifelhaft. Überhaupt wähnt Willi Weber das Recht auf seiner Seite. Er hat inzwischen eine 1,20 Meter hohe Mauer an der Grunstücksgrenze errichten lassen. Die Kosten dafür sollen die Nachbarn übernehmen. “Ansonsten lasse ich sie pfänden und pflanze so viele Bäume, dass sie das Meer nur noch riechen können “, so Weber gegenüber der “Bild am Sonntag”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.