Start Magazin Kulinarisches Chorizo-Kraut-Eintopf

Chorizo-Kraut-Eintopf

464
0
TEILEN
Chorizo-Kraut-Eintopf

Schnelle Suppe und so lecker: Unser Rezept für Chorizo-Kraut-Eintopf mit Tomaten und Kapern erfordert nur 20 Minuten Zubereitungszeit – probieren Sie es aus!

Chorizo ist in der spanischen Küche nicht wegzudenken. Chorizo ist eine würzige, feste, grobkörnige, mit Paprika und Knoblauchgewürzte Rohwurst vom Schwein aus Spanien und Portugal. Paprika gibt ihr eine rote Farbe und trägt zum typischen Geschmack bei. Chorizo enthält üblicherweise bis zu doppelt so viel Paprika wie die ebenfalls mit Paprika gewürzte ungarische Kolbász.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Zwiebel, rot
  • 2 kleine Knoblauchzehe
  • 300 g Weißkraut
  • 800 g Kartoffel, mehlig kochend
  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 180 g Chorizo
  • 2 Dose Tomate, in Stücken
  • 2 EL Kaper
  • 2 EL abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone
  • Pfeffer
  • Meersalz
  • 1 EL Petersilie, fein geschnitten

Zubereitung

  1. Zwiebel/n halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch sehr fein schneiden. Vom Weißkraut die groben Blattrippen entfernen und anschließend in Rauten schneiden. Kartoffeln in 1,5 cm große Würfel schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, 1 Tropfen Wasser sollte darin brutzeln, und die Zwiebel/n und den Knoblauch glasig dünsten. Weißkraut, Thymian und Kartoffeln zugeben, weitere 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Durch das vorherige Anbraten der rohen Kartoffelwürfel bekommen diese eine ganz besonders aromatische Note.
  3. Chorizoscheiben voneinander trennen und nach und nach unter das Gemüse rühren.
  4. Alles mit Tomatensoße und 400 ml (bei Zubereitung für 4 Personen) Wasser ablöschen. Kapern unterheben. Den Eintopf 30 Minuten schmoren lassen und mit den übrigen Zutaten abschmecken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.