Start News Lokales Behörden auf Mallorca haben 59 Personen bei der Einreise abgewiesen

Behörden auf Mallorca haben 59 Personen bei der Einreise abgewiesen

3258
0
TEILEN
Erste angekommende Passagiere müssen in Quarantäne

Behörden haben 59 Menschen auf den Balearen die Einreise wegen Corona verweigert

Seit dem der Alarmzustand seit Mitte März in Spanien wegen der Corona-Pandemie aktiv ist wurden von der Policìa Nacional und der Guardia Civil an den Flughäfen und Häfen von Mallorca und den Nachbarinseln 59 Personen abgewiesen.

Davon wollten38 von ihnen über einen der Häfen einreisen, die übrigen 21 über die Flughäfen. Da sie keinen triftigen Grund für die Einreise hatten, wurden sie umgehend in ihren Heimatländer oder auf das spanischen Festland zurückgeschickt.

Bei der Gelegenheit sein noch einmal darauf hinweisen, wer keinen triftigen Reisegrund hat wird am Flughafen sofort wieder zurück geschickt. Nach Spanien einreisen darf bisher jedenfalls nur, wer dort seinen Erstwohnsitz hat – von wenigen Ausnahmen abgesehen. Ein Zweitwohnsitz oder der Besuch ein einer Freundin oder eines Verwandten ist kein triftiger Grund in der Auslegung des Alarmzustandes. Wer einen Grund für die Einreise hat mit 14 Tage in Quarantäne.

Weitere Meldungen zu diesem Thema:

Das könnte auch interessant sein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.