Start News Lokales Balearenregierung chartert weitere Flugzeuge mit Schutzkleidung

Balearenregierung chartert weitere Flugzeuge mit Schutzkleidung

431
0
TEILEN

Weitere drei Flugzeuge liefern Balearen Tonnen von Schutzkleidung gegen Corona aus China

Drei weitere Flugzeuge werden Sanitätsmaterial, vor allem Atemschutzmasken und Schutzkittel, aus China auf die Balearen bringen. Die Balearen-Regierung hat die Flugzeuge über Globalia Broker Services gechartert. Diese werden im Laufe der nächsten Wochen das entsprechende Material liefern.

Pro Flug sollen 17,6 Tonnen Material geliefert werden, insgesamt soll es sich auf eine Menge von 70,4 Tonnen belaufen.
Die erste Ladung wird bereits am kommenden Montag ankommen, nach 48 Stunden Flug mit Stop in Shanghai. Die weiteren folgen am 8., 14. und 20. April.

Die Balearenregierung möchte die größtmögliche Menge an Schutzkleidung für die Balearen erreichen. Ziel ist es, nicht von Lieferungen vom spanischen Festland abhängig zu sein.

Die Anzahl von gecharterten Frachtflugzeugen für Sanitärmaterial ist im letzten Monat stark angestiegen. Die Fluggesellschaften erhöhen von Woche zu Woche die Preise. Es gehe jetzt darum, so schnell wie möglich das nötige Material einzufliegen.

Die Verträge für diese Flüge sind aufgrund von komplexen Flugräumen und Begrenzungen schwierig. Diplomatische Unterstützung von Seiten der spanischen Regierung ist in solchen Fällen nötig.

Weitere Meldungen:

Spanien verhängt Ausgangssperre wegen Corona
Alarmzustand und Ausgangsverbot auf Mallorca
Alle Hotels auf Mallorca müssen schließen
Spanien verschärft Ausgangssperre nochmals
Spanien schließt seine Grenzen komplett
Alle Osterveranstaltungen auf Mallorca abgesagt
Insel-Gastronomie: Gesundheitsbehörden auf Mallorca schlagen Alarm
Toter auf Mallorca geborgen
Neue Flugverbindung von Deutschland nach Mallorca
Mallorcas Hotels fürchten um das Ostergeschäft
Mallorcas Sandstrände sind bedroht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.