Start News Mallorca-Flüge bei Niki nur noch gegen Bares

Mallorca-Flüge bei Niki nur noch gegen Bares

1939
0
TEILEN
Niki
Foto: Niki

Probleme bei Niki gehen weiter: Mallorca-Flüge nur gegen Bares

Passagiere der ehemaligen Air Berlin Tochter sind seit dem vergangenen Wochenende verärgert. Man kann nur noch gegen Bares einen Flug buchen. Bezahlt werden kann nur noch mit „Sofortüberweisung“, Diner’s Club oder bar am Airport-Schalter.

Für Buchungen im Internet sind nur die zwei Varianten „Sofortüberweisung“, Diner’s Club möglich. Da nur wenige über eine Karte vom Diner’s Club verfügen bleibt vielen nur die Sofortüberweisung oder der Weg zum Flughafenschalter. Das lohnt sich aber, da gerade Niki jetzt mit besonderen Schnäppchen wirbt.

Warum die bisher nicht insolvente Tochter der ehemaligen Air Berlin diesen ungewöhnlichen Weg geht, ist nicht ganz klar. Möglicherweise hat es damit zu tun, dass das Clearing bisher über die Muttergesellschaft lief, nun aber selbst organisiert werden soll.

Für zusätzliche Verärgerung bei den Fluggästen der Niki sorgt, dass man über das Internet keinen zusätzlichen Koffer buchen kann und den teuer vor Ort am Schalter mit 90 Euro bezahlen muss. Die Übernahme des österreichischen Ferienfliegers durch den Lufthansa-Konzern ist derzeit kartellrechtlich in der Schwebe. Bis dahin wird sich die Lufthansa auch bei Niki finanziell zurückhalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here